Über uns

Hilfen zur Erziehung

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft (SPLG)

Die SPLG (§ 34 SGB VIII) ist ein Angebot für Kinder, denen ein Verbleib in einer stationären Wohngruppe erspart werden soll, die jedoch aufgrund ihrer bisherigen Persönlichkeits- / Entwicklung oft nicht alle Voraussetzungen für eine Pflegefamilie mitbringen. Die SPLG ermöglicht Kindern einen Lebensraum, der sich an den Bedingungen eines familiären Zusammenlebens ausrichtet, ihnen hilft, bisherige hemmende und belastende Erfahrungen durch das Erleben eines veränderten sozialen und emotionalen Umgangs zu überwinden. Der pädagogisch gestaltete Alltag ist ein Lern- und Übungsfeld für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Die Aufarbeitung des bisher Erlebten und die Arbeit mit der Herkunftsfamilie ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil.

Die pädagogischen Fachkräfte sind zur Sicherstellung der fachlichen Qualität der Arbeit in ein institutionelles Netz  durch Beratung, Dienstbesprechung, Arbeitskreise, Supervision und Fortbildung eingebunden. Ziele und pädagogische Ansätze werden in dem Hilfeplanverfahren festgelegt. Es ist eine auf längere Zeit angelegte Hilfe.