Über uns

Über uns

Die Organisation

Die Lebenshilfe Wohnen NRW gemeinnützige GmbH ist eine seit 1994 tätige gemeinnützige Gesellschaft, deren hauptsächliches Ziel die Schaffung differenzierter Wohnangebote für Menschen mit geistiger Behinderung ist. Derzeit ist die Lebenshilfe Wohnen NRW gemeinnützige GmbH gemeinsam mit der Lebenshilfe NRW Wohnverbund gemeinnützige GmbH Träger von 13 Wohneinrichtungen und 6 ambulanten Diensten für Menschen mit geistiger Behinderung in Nordrhein-Westfalen.

Für Kinder und Jugendliche gibt es in der Wohnstätte Gelsenkirchen 16 Plätze in 2 Gruppen. Das besondere Konzept ist hier, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter einem Dach wohnen.

Neben stationären und teilstationären Einrichtungen der Behindertenhilfe stellt die Lebenshilfe Wohnen NRW gemeinnützige GmbH ein breites Spektrum ambulanter Hilfen für Familien von Angehörigen mit Behinderung bereit. Dazu gehören u.a. die ambulanten Dienste mit dem unterstützen Wohnen, Beratungsstellen, sowie dem Familienunterstützenden Dienst (FUD) und der Sozialpädagogischen Familienhilfe mit Schwerpunkt Heilpädagogik.

Die Lebenshilfe Wohnen NRW gemeinnützige GmbH ist eine 54-prozentige Tochtergesellschaft (+ 25 Orts- und Kreisvereinigungen) des Lebenshilfe Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Der Landesverband hat 77 Orts- und Kreisverbände im Gesamtgebiet Nordrhein-Westfalen. Diese Orts- und Kreisverbände halten folgende Angebote vor:

 

  • Frühförderung
  • Kindergärten (heilpädagogische und integrative)
  • Wohnangebote (stationär und ambulant)
  • Werkstätten
  • Freizeit- und Reiseangebote
  • Beratungsstellen
  • Ambulante Dienste
  • Bildungswerk

 

Ziel der Lebenshilfe ist die Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien in unserer Gesellschaft. Sie setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch mit geistiger Behinderung so selbstständig wie möglich leben kann, und dass ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil wird, wie er für sich braucht. Maßgebend sind die individuelle Persönlichkeit und die Bedürfnisse, die sich aus Art und Schwere der Behinderung ergeben. 

 

  • Die Lebenshilfe will Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Angehörigen lebenslang und umfassend Lebensqualität sichern. Menschen mit schweren geistigen Behinderungen stehen unter dem besonderen Schutz der Lebenshilfe.
  • Für Menschen mit geistiger Behinderung gelten dieselben Menschenrechte wie für nichtbehinderte Menschen, auch sie stehen unter dem Schutz des Grundgesetzes.

Wie alle Bürger haben Menschen mit geistiger Behinderung in unserer Gesellschaftsordnung Anspruch auf:

 

  • Achtung der Menschenwürde (Artikel 1 GG),
  • den Persönlichkeitsschutz (Artikel 2 GG),
  • den Gleichheitsschutz (Artikel 3 GG),
  • und allen anderen Grundrechten.