Lebenshilfe Center Coesfeld
Lebenshilfe Center Coesfeld

Ambulante Dienste

Mobil dank neuem Kleinbus

Ein rollstuhlgerecht umgebauter Bus sorgt für mehr Flexibilität in der Wohnstätte der Lebenshilfe Wohnen NRW gGmbH.

Altenbeken. Einen rollstuhlgerechten neuen Kleinbus im Wert von rund 60.000 Euro konnte sich die Lebenshilfe Wohnen NRW gGmbH dank der finanziellen Hilfe der Aktion Mensch für die Wohnstätte in Altenbeken anschaffen. „Aufgrund des demografischen Wandels in unserer Einrichtung, ist der Besuch des Stadtbereiches zu Fuß für körperlich behinderte Bewohner kaum mehr möglich. Der neue Bus ermöglicht flexiblere Terminplanungen, Fahrten zum Arzt oder bestimmte Freizeitaktivitäten können nun von mehreren Bewohnern wahrgenommen werden“, sagt Wohnstättenleiter Adolf Reinen. Zwar gab es im Haus bereits einen Pkw und einen Kleinbus, allerdings ohne Rampe. Der neue dunkelblaue Bus der Lebenshilfe NRW in Altenbecken besitzt nun, nach dem Umbau, einen Hubmatik-Linear-Rollstuhllift, vier Rollstuhlhalterungen sowie eine elektrische Trittstufe, die den übrigen Bewohnern den Einstieg erleichtert. Mobilität im Alltag ist sehr wichtig, unabdingbar und für Menschen ohne Behinderung eine Selbstverständlichkeit. Den Bewohnern ermöglicht das Fahrzeug diese Mobilität nun.